Reform des Wohnungseigentumsgesetzes

Am 13. Januar 2020 hat das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz seinen Referentenentwurf zur Reform des Wohnungseigentumsrechts (WEG) veröffentlicht.

Seit der letzten Reform im Jahr 2007 haben sich viele neue Entwicklungen ergeben, die eine umfangreiche Anpassung des WEG erfordern. Das zeigt auch die gemeinsame Initiative von VDIV, Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen, Bundesnotarkammer, Deutscher Anwaltverein und Deutscher Mieterbund. Mit Nachdruck haben sich die Verbände im April 2018 nochmals für eine umfangreiche Reform des Wohnungseigentumsrechts gegenüber Bundesjustizministerin Dr. Katarina Barley ausgesprochen.

Im Juni 2018 beschloss die Justizministerkonferenz, eine offene Bund-Länder-Arbeitsgruppe zu dem Thema einzurichten. Kurz darauf wurden die Diskussionsentwürfe des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz sowie des Bayerischen Staatsministeriums der Justiz bekannt. Diese reichen aber keinesfalls aus, um das WEG zukunftsfest auszurichten.

Über die einzelnen Punkte zur umfassenden WEG-Reform halten wir Sie auf dem Laufenden.