News

Entlastungspaket: Finanzstützen für Verbraucher und Maßnahmen für Energieeffizienz

Angesichts der stark steigenden Energiepreise hat der Koalitionsausschuss am 23. März ein „Maßnahmenpaket des Bundes zum Umgang mit den hohen Energiekosten“ auf den Weg gebracht. Es beinhaltet neben diversen Entlastungen für Bürgerinnen und Bürger auch weitreichende Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz. Erneuerbare Energien sollen schnell und umfangreich gefördert und so die Abhängigkeit von Gas, Öl und Kohle reduziert werden.

Weiterlesen◥◤

Neues Gasspeichergesetz soll Versorgung sichern

Der Bundestag hat einem Gesetz zur Änderung des Energiewirtschaftsgesetzes zur Einführung von Füllstandsvorgaben für Gasspeicheranlagen – kurz: Gasspeichergesetz – zugestimmt. Es verpflichtet alle Betreiber in Deutschland, ihre Speicher schrittweise zu füllen. Mit dem Gesetz so die Abhängigkeit von russischen Energieimporten verringert und die Versorgungssicherheit vor allem im Blick auf den nächsten Winter erhöht werden.

Weiterlesen◥◤

Deutlicher Anstieg der Wohnimmobilienpreise

Die Preise für Wohnimmobilien sind im Jahr 2021 um durchschnittlich 11,0 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Im 4. Quartal 2021 lagen die Preise sogar um 12,2 Prozent über denen des Vorjahresquartals. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ist das erneut der stärkste Anstieg der Wohnimmobilienpreise seit Beginn der Zeitreihe im Jahr 2000.

Weiterlesen◥◤

Vergleich von Studien zu Klimaneutralität

Wie kann Klimaneutralität gelingen? Mit dieser Frage haben sich in den vergangenen Jahren fünf große Studien auseinandergesetzt. Die verantwortlichen Institutionen stellen nun in der gemeinsamen Publikation „Vergleich der Big 5-Klimaneutralitätsszenarien“ die Szenarien ihrer Studien einander gegenüber. Ziel ist, die jeweiligen Ergebnisse einzuordnen und den Diskurs zu fördern.

Weiterlesen◥◤

Zensus 2022: Das ist neu

Ab 15. Mai 2022 führen die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder zum zweiten Mal einen registergestützten Zensus durch. Im Vergleich zum Zensus 2011 hat sich jedoch nach Angaben des Statistischen Bundesamtes sowohl bei den Inhalten als auch bei der organisatorischen Abwicklung der Befragung einiges verändert.

Weiterlesen◥◤

Digitalisierungsaktivitäten in mittelständischen Unternehmen

„Corona-Pandemie löst Digitalisierungsschub aus, die Digitalisierung wird aber nicht zu einem Selbstläufer.“ So lautet die Kernaussage des neuen Digitalisierungsbericht Mittelstand 2021 von KfW Research, dem volkswirtschaftlichen Kompetenzzentrum der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Der Bericht dokumentiert die Digitalisierungsaktivitäten seit Beginn der Corona-Pandemie.

Weiterlesen◥◤

Mieten hängen Kaufkraft ab: München und Frankfurt liegen vorne

In Deutschland gibt es vielerorts eine große Differenz zwischen Pro-Kopf-Einkommen und den Mieten. Besonders deutlich tritt dieser Effekt in großen Städten wie München oder Frankfurt auf. Das zeigt eine Untersuchung von immowelt, die sich dabei auf Daten einer Mitteilung aus 2021 der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), beruft.

Weiterlesen◥◤

Baumaterialien: Stärkster Preisanstieg seit Start der Erhebung

Bauen wir immer teurer. Baumaterialien haben sich im Jahr 2021 erneut stark verteuert. Als Grund nennt das Statistische Bundesamt die Auswirkungen höherer Energiepreise auf den Bausektor. Laut Pressemitteilung vom 10. Februar 2022 sei das bei manchen Baumaterialen der stärkste Preisanstieg seit dem Beginn der Erhebung.

Weiterlesen◥◤

Aufteilung der CO2-Abgabe weiterhin unklar

Die Aufteilung der CO2-Kosten ist bereits seit der Einführung derselben umstritten. Nach einem langem Hin und Her soll nun ein Stufensystem etabliert werden. Dabei wird spekuliert: Kommt die neue Aufteilung schneller als gedacht?

Weiterlesen◥◤